Die Initiative Sudan / Südsudan unterstützt seit 1998 Jugendliche, Schulen und Gemeinden im südlichen Sudan

Initiative Sudan / Südsudan Lesezeichen Abtei Himmerod

Abtei Himmerod

Seit vielen Jahren ist Pater Stephan Gästepater im Gäste- und Exerzitienhaus der Abtei Himmerod. Er lädt Sie herzlich zu Einkehr und Meditation dorthin ein ...

Zur Geschichte der Abtei

Bernhard von Clairvaux bestimmte während eines Besuchs des Erzbistums Trier den Gründungsort Himmerods und beauftragte den Abt Ranulf und einen zwölfköpfigen Klosterkonvent mit der Errichtung der Abtei. So wurde im Jahre 1134 wurde die Abtei Himmerod als 14. Tochterkloster von Clairvaux und als erste Niederlassung des Zisterzienerordens auf deutschem Boden überhaupt gegründet.

Im 12. Jahrhundert entwickelte sich die Abtei zu einem bedeutenden Zentrum des Zisterziensertums mit großem Zulauf - das "Kloster der Heiligen" wurde Himmerod bald genannt. Unter anderem wurde die Abtei Heisterbach im Jahr 1189 als Filialkloster der prosperierenden Abtei in der Eifel gegründet. Der Bau der Bibliothek 1506 bekundete das rege geistige Interesse der Himmeroder Mönche und mit der Fertigstellung der neuen Klosterkirche 1751 entstand der größten rheinische Barockkirchenbau.

Mit dem Säkularisierungsgesetz der französischen Besatzer 1802 bricht eine Wende an: Alle kirchlichen Güter unterstanden nun der napoleonischen Verwaltung, wie viele Klöster wurde auch Himmerod verlassen und verfiel zunächst. Erst 1922 wird die Abtei durch deutsche Zisterzienser aus dem bosnischen Mariastern wieder besiedelt und restrauriert.

Heute leben nach der Regel Bernhards 14 Mönche in der Abtei. Sie sind betraut mit dem Erhalt der Klosteranlage, den hauseigenen Betrieben, der eigenständigen Landwirtschaft, der Pflege der Bibliothek und der berühmten Klais-Orgel sowie mit der Organisiation mannigfaltiger Veranstaltungen und der Betreuung vieler Gäste...

Zu Gast in Himmerod

Gastfreundschaft ist den Zisterziensern wichtig und in der Ordensregel festgeschrieben. So unterhält die Abtei Himmerod zwei Gästeflügel - ein Gäste- und ein Exerzitienhaus - für Einzelgäste, Ehepaare, Familien oder Gruppen.

Zur Morgen- und Abendmeditation in der hauseigenen Pfortenkapelle wie auch zum Besuch der Gebetszeiten der Mönche und Einzelexerzitien ist der Gast eingeladen. Über weitere Angebote aus den Bereichen Musik, Vortrag, Gespräch und Sport geben wir Ihnen gern Auskunft.

Besonderen Wert legt die Abtei Himmerod auf eine familiäre Atmosphäre für ihre Gäste. Gemeinsame Spaziergänge und Fahrten in die faszinierend schöne Umgebung sind lohnend und abwechselungsreich.

Ebenso kann sich jeder Gast auch zurückziehen um die Stille der Abtei zu genießen und auf sich einwirken zu lassen. Eine Ruhe, die nicht steril ist, sondern Zeit und Raum öffnet für Besinnung und Entspannung geprägt von gegenseitiger Rücksichtnahme wie fröhlicher Heiterkeit erwartet unsere Gäste.

Pater Stephan Reimund Senge bietet Ihnen gern die Möglichkeit zu Einzelexerzitien unter seiner Anleitung wie auch zum Gespräch.

Ob Ihr Besuch von kürzerer oder längerer Dauer sein soll, vereinbaren wir mit Ihnen voraus. Für Unterkunft (einfache Zimmer) und Verpflegung (vier Mahlzeiten) geben Sie eine den Unkosten und Ihren Möglichkeiten angemessene Spende.

Anmeldung bei:

Pater Stephan R. Senge
Abtei Himmerod
54534 Großlittgen

Telefon: +49 06575 / 95 13 21
Telefax: +49 06575 / 95 13 54
E-Mail: buchhandlung.himmerod@arcor.de

Weitere Informationen über die Abtei Himmerod aktuell im Internet:
www.abteihimmerod.de - Abtei Himmerod